Christophs Fotoblog

7Jun/121

Pfingssonntag im Höllental

Wie versprochen habe ich es endlich geschafft die Bilder vom Höllentalklamm zu sichten und zu bearbeiten. Das Höllental liegt bei Grainau, westlich von Garmisch-Patenkirchen. Los ging es gegen 9:30 im Ortsteil Hammersbach auf eine Höhe von(758 m ü. NN. Bis zum Eingang zum Höllentalklamm sind ca. 3 km  Fußweg  mit 300 Höhenmetern zu laufen. Immer den Bachlauf entlang.

Nach diesen 300 Höhenmetern gelangt man dann entweder zur Höllental-Eingangshütte, ab der der kostenpflichte Pfad durch die Klamm beginnt oder man nimmer einen schwierigen Weg namens Stangensteig. Die 4 Euro Eintritt haben uns nicht gestört, war doch das Zeil die Klamm und nicht die Landschaft außen herum 🙂

Die Klamm selber ist gut 700 Meter lang, beeindruckt aber dermaßen, dass man hier sehr viel Zeit mit Schauen und Staunen verbringt.

Die Lichtbedingungen waren brutal, da die Sonne sehr stark schien, aber nicht in die Klamm selber kam. Daher sind auf vielen Bildern auch der Himmel, der Hintergrund zu sehr überbelichtet. Teilweise habe ich es auch aufgegeben mit der NEX noch zu fotografieren, da die Lichtbedingungen dann wirklich schlimm waren.

Durch die Klamm hindurch lief auch der "Gebirgsbach", der allerdings eine solche Wucht entfaltet, dass man da lieber nicht drin baden gehen sollte.

Der Weg durch die Klamm ist immer ca. 1 m breit und maximal 2 m hoch. Führte teilweise auch durch die Felsen hindurch.

Nach oben hin öffnet sich die Klamm wieder und man hat einen fantastischen Blick auf die Zugspitze. Das Bild unten ist aber auf der Höllentalangerhütte aufgenommen wurden, die auf 1.381 m ü. NHN liegt. Dort oben gab es erstmal ein kühles Radler und ein leckeres Stück Kuchen.

Das Wetter war fantastisch und der Aufstieg weniger beschwerlich, wie angenommen. Da ich von der Tour noch einige sehr schöne Bilder rumliegen haben, werde ich einen zweiten Artikel machen, in den es dann um den Abstieg über den etwas anspruchsvolleren Stangensteig geht.  Dieser verläuft oberhalb des Klamms und führt u.a. über eine kleine Brücke über diesen hinweg. Höhenangst sollte man da nicht haben. 🙂

veröffentlicht unter: Allgemein 1 Kommentar